Ausbildungsstart 2022: Umicore begrüßt 16 neue Auszubildende am Standort Hanau

Regional website Germany

Der 1. September ist jedes Jahr ein besonderer Tag für das zirkuläre Materialtechnologieunternehmen Umicore. An diesem Tag werden alle neuen Auszubildenden am Standort Hanau willkommen geheißen.

Insgesamt 16 Auszubildende sind am 1. September 2022 in ihre berufliche Zukunft gestartet. Bei Umicore in Hanau werden nun weitere fünf Chemielaborant*innen, sechs Chemikant*innen, drei Industriekauffrauen und zwei IT-Studierende in den jeweiligen Berufen ausgebildet.

„Es freut uns sehr, dass wir erneut 16 neue Auszubildende in unseren Teams begrüßen dürfen“, sagt Sandra Müller, Referentin Ausbildung bei Umicore. „Der Start unserer neuen Kolleginnen und Kollegen ist auch für uns jedes Jahr aufs Neue spannend und wir freuen uns, dass das Interesse an einer qualitativ anspruchsvollen Ausbildung in Berufen im naturwissenschaftlichen, logistischen und kaufmännischen Bereich weiterhin ungebrochen hoch ist."

Bereits eine Woche vor dem offiziellen Start erhielten alle neuen Umicore-Azubis ein Begrüßungspaket mit Informationsmaterial, Schreibutensilien und weiteren Goodies. Am 1. September 2022 startete dann die Ausbildung mit einer persönlichen Begrüßung und dem Kennenlernen der Ausbilder*innen sowie einem Fototermin.

v.l.n.r. (alle Umicore): Die neuen Auszubildenden mit Melanie Prestifilippo, Ansprechpartnerin für unser Bewerbungssystem, Sandra Müller, Referentin Ausbildung, und Dr. Bernhard Fuchs, Vorstand Umicore AG & Co. KG.

Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2023 läuft bereits

Für den Ausbildungsstart am 1. September 2023 besetzt Umicore aktuell 22 freie Plätze. Neu hinzugekommen sind zwei Ausbildungsplätze als Industriemechaniker*in und noch zwei weitere Plätze für ein ausbildungsintegriertes IT-Studium. Interessierte können sich jederzeit online für eine Ausbildung beim zirkulären Materialtechnologieunternehmen bewerben.

Jetzt bewerben

  • (C)Umicore Ausbildungsstart 2022

Ihr Ansprechpartner

Britta Werner

Britta Werner

Ansprechpartnerin für Medienanfragen
T: +49 6181 59-4825
E-Mail