Innovation

Um eine CO2-neutrale Wirtschaft zu erreichen, ist das oberste Ziel,  saubere Städte ohne lokale Emissionen und mit Warenströmen ohne Abfall. Wir bei Umicore streben danach, den Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden. Unsere Forschung und Entwicklung (F&E) befasst sich insbesondere mit sauberer Luft durch Werkstoffe für saubere Mobilität und mit Recyclingtechnologien, um der Ressourcenknappheit entgegen zu wirken. Wir setzen Prioritäten bei unseren Programmen, um unsere strategischen Ambitionen zu unterstützen und konzentrieren uns auf die Entwicklung geschlossener Werkstoffkreisläufe.

Als Materialtechnologiekonzern hängen zukünftiger Erfolg und Nachhaltigkeit unseres Geschäfts nicht nur von der Fähigkeit ab, innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Auch die weitere Stärkung unserer technischen Kompetenzen in gegenwärtigen Märkten und die Ausweitung unseres Know-hows auf neue Märkte sind wichtige Komponenten dafür. Kontinuierlich stärken wir unsere eigene einzigartige Expertise in den Bereichen Metallurgie, Chemie und Werkstoffkunde und bauen gleichzeitig unser externes Kooperationsnetzwerk ständig aus.

Dank unserer Kernkompetenzen verfügen wir über grundlegende Erkenntnisse über Werkstoffe, deren wichtigste Eigenschaften und darüber, wie sie so aufeinander abgestimmt werden können, dass die Leistung steigt. Eine tief verwurzelte Faszination dafür, wie Werkstoffe auf atomarer Ebene in ihren jeweiligen Anwendungen funktionieren, hilft uns dabei,  sie effizient und gezielt zu verbessern.

Unser zukunftsorientierter Ansatz für die Forschung und Entwicklung von Materialien beruht daher mehr denn je auf dem Ausbau unserer Expertise in der Synthese neuartiger Materialien, deren Modellierung,  fortgeschrittenen Charakterisierung und Prüfung mittels relevanter Proxies, die schnelle und zuverlässige Feedbackschleifen ermöglichen.

Umicore unterstützt “Open Innovations“ und die Schaffung von Materialtechnologien durch gemeinsame Entwicklungsprogramme, die sich auf wiederaufladbare Batterien, Katalyse oder digitale Vernetzung konzentrieren. Für die Zukunft wollen wir unser Portfolio stetit erweitern und mittels Kooperationsprogrammen mit Forschungsinstituten und Universitäten weltweit, die sich auf die Messung und Erforschung der Funktionalität von Werkstoffen konzentrieren, zu einem noch besseren Produktdesign gelangen.

Umicore investiert weiterhin in Forschung und Entwicklung, um internationale wissenschaftliche Talente anzuziehen und die nächste Generation nachhaltiger Produkte und Prozesstechnologien für unsere Kunden zu entwickeln.

Technologische Innovation und Differenzierung bleiben der Schlüssel für unser zukünftiges Wachstum.

×

      Umicore setzt bestimmte Überwachungs- und Tracking-Technologien wie z. B. Cookies ein. Diese Technologien werden verwendet, um unsere Dienstleistungen kontinuierlich aufrechtzuerhalten, bereitzustellen und zu verbessern und um den Besuchern unserer Website ein besseres Erlebnis zu bieten.

      Durch Klicken auf die Schaltfläche "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies während der Nutzung der Website zu. Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies und andere Tracking-Technologien einsetzen, finden Sie in Abschnitt 10 unserer Datenschutzhinweise auf unserer Website. 

          Notwendige Cookies sind unentbehrlich und unterstützen Sie bei der Navigation durch unsere Website. Sie tragen zur Unterstützung von Sicherheits- und Grundfunktionen bei und sind für den ordnungsgemäßen Betrieb unserer Website notwendig. Wir können daher keine Gewähr für die Nutzung oder Sicherheit während Ihres Besuchs übernehmen, wenn Sie diese Cookies blockieren.

          Cookies, die uns dabei unterstützen, das Verhalten der Nutzer unserer Website zu verstehen. Damit können wir unsere Website kontinuierlich verbessern und die besten Informationen zur Unterstützung unserer Projektziele bieten. Diese Cookies helfen uns zudem bei der Ermittlung der Wirksamkeit unserer Website. So geben uns diese Cookies Auskunft darüber, welche Seiten die Besucher am häufigsten aufrufen und ob sie Fehlermeldungen von Webseiten erhalten.

          Cookies, die Ihnen – ausgehend von Ihren aus Ihrem Browser-Verlauf abgeleiteten Interessen – Inhalte bereitstellen. Die meisten Targeting-Cookies verfolgen Nutzer über ihre IP-Adresse und erfassen somit möglicherweise bestimmte personenbezogene Daten. Von Targeting-Cookies erfasste personenbezogene Daten werden möglicherweise an Dritte, wie z. B. Werbetreibende, weitergegeben.