14 Mar 2017

Umicore erwirbt Komplettbesitz an Autoabgaskatalysator-Joint Venture in Südkorea

Umicore gab heute die Übernahme der 50%igen Beteiligung seines südkoreanischen Joint Ventures Ordeg Co., Ltd. für € 82 Millionen (100 Milliarden KRW) bekannt. Der 50%ige Anteil des Joint Ventures, das Autoabgaskatalysatoren produziert, wurde bisher von Samkwang Glass Ind. Co., Ltd. und OCI Company Ltd. gehalten. Umicore verfügt nun über das volle Eigentum an Ordeg. Der Komplettbesitz wird dem Unternehmen ermöglichen, die globalen Bedürfnisse seiner koreanischen Kunden aus dem Bereich Autoabgaskatalysatoren noch besser zu erfüllen.

Ordeg wurde 1985 gegründet und hat sich zu einem führenden Anbieter von Autoabgaskatalysatoren für koreanische Automobilhersteller entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 193 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Hauptproduktionsstätte befindet sich in Onsan und das Unternehmen hat vor kurzem ein neues Technologiezentrum in Songdo in der Nähe von Seoul eingeweiht. Das weltweite Headquarter des Umicore-Geschäftsbereichs Automotive Catalysts befindet sich in Hanau.

Jörg von Roden, Senior Vice-President Sales & Marketing Automotive Catalysts, erklärte: "Wir freuen uns über den Komplettbesitz der Ordeg-Aktivitäten. Damit stärken wir die Möglichkeiten unseres Unternehmens, noch enger mit unseren koreanischen Kunden zusammenzuarbeiten und sowohl ihre inländischen, als auch ihre globalen Aktivitäten noch besser zu unterstützen. Wir bedanken uns bei unseren ehemaligen Joint Venture-Partnern, die das Wachstum und den Erfolg der Ordeg-Aktivitäten seit über 30 Jahren unterstützt haben."

Die Transaktion wird sofort einen Beitrag zum Ergebnis von Umicore leisten.