17 Jun 2019

Umicores betriebseigene Kita feiert zehnjähriges Bestehen

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Unternehmens, den Mitarbeitenden sowie ihren Kindern feierte der Recycling- und Materialtechnologiekonzern Umicore vergangenen Freitag das zehnjährige Bestehen seiner unternehmenseigenen Kindertagesstätte "umikids world". Seit der Inbetriebnahme der Kita im Jahr 2009 wurden insgesamt 42 Umicore-Mitarbeiterkinder in der Einrichtung, die nur wenige Meter vom Industriepark Wolfgang entfernt liegt, betreut. Dank der Unterstützung der pme Familienservice gGmbH bietet das Unternehmen gemeinsam mit der am Standort ansässigen Evonik Platz für 12 Kinder im Alter von neun Wochen bis drei Jahren. Dabei sprechen nicht nur die hervorragende Betreuung sowie die Nähe zum Arbeitsplatz für die "umikids world", sondern auch die langen Betreuungszeiten von 7 bis 19 Uhr.

"Als Arbeitgeber ist uns wichtig, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden", so Dr. Bernhard Fuchs, Vorstand Umicore AG & Co. KG. "Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentraler Aspekt, sowohl für uns als Unternehmen, als auch für unsere aktuellen sowie potentiellen Mitarbeiter. Um Eltern zu ermöglichen, ihre Arbeit auch mit kleinen Kindern fortzusetzen, benötigen sie eine qualifizierte Betreuung für die Kleinsten. Das Vorhandensein einer Krippe stellt heute bei potentiellen Mitarbeitern einen wichtigen Entscheidungsfaktor für ein Unternehmen dar. Insbesondere bei gut ausgebildeten Bewerbern spielt es eine maßgebliche Rolle, ob sie Berufs- und Familienleben gut miteinander vereinbaren können."

Die Betreuungsplätze sind stark nachgefragt und werden in einer Kita-Kommission unter anderem nach Dringlichkeit vergeben. Dabei können die Plätze auch tageweise belegt werden, so dass sich beispielsweise zwei Kinder einen Betreuungsplatz teilen.

Kerstin Oberhaus, Standortleiterin des Industriepark Wolfgang, bei der Jubilarfeier: "Ich freue mich, dass Umicore und Evonik dieses – wenn ich mich hier so umschaue - farbenfrohe und wichtige Projekt gemeinsam über die vergangenen Jahre gestemmt haben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass beide Elternteile erwerbstätig sein können. Familienfreundlichkeit steigert nicht zuletzt auch die Attraktivität als Arbeitgeber."

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Umicore schon seit vielen Jahren wichtig: Seit 2007 ist das Unternehmen berufundfamilie-zertifiziert und bietet seinen Mitarbeitenden diverse Möglichkeiten, unterschiedliche Lebensphasen mit dem Berufsleben in Einklang zu bringen. Eine im Rahmen der Zertifizierung entstandene Idee ist die eigene Kita. Die Kosten für die Betreuungsplätze tragen sowohl die Mitarbeiter, als auch das Unternehmen, wobei letzteres die Zweidrittel-Mehrheit übernimmt. "Wir merken, dass die nah gelegene Kinderbetreuung den Alltag der arbeitenden Eltern entlastet und die Zufriedenheit aller Beteiligten steigert", so Fuchs. Und diese Zufriedenheit zeigt sich auch darin, dass sich Eltern, die bereits die Kinderbetreuung in der "umikids world" in Anspruch genommen haben, bei einem weiteren Kind umgehend für einen neuen Platz bewerben.