25 Oct 2019

Umicore verkündet strategische Partnerschaft mit Samsung SDI für die Lieferung von NMC-Kathodenmaterialien

Der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore und Samsung SDI haben eine mehrjährige strategische Vereinbarung über die Lieferung von fast 80.000 Tonnen Hochleistungs-NMC-Kathodenmaterial* ab dem Jahr 2020 unterzeichnet. Die Lieferung der Kathodenmaterialien erfolgt von Umicore-Werken verschiedener Regionen, mehrheitlich zunächst aus Korea. Der Großteil der vereinbarten Mengen ist für Automobilanwendungen, ein kleinerer Teil für Energiespeichersysteme.

Die Liefervereinbarung gewährt Samsung SDI Versorgungssicherheit für sein schnell wachsendes europäisches und asiatisches Lithium-Ionen-Batteriegeschäft, insbesondere im Bereich Automobilanwendungen. Darüber hinaus profitiert Samsung SDI von Umicores Erfolgsbilanz bei der Herstellung von zuverlässigen und leistungsstarken komplexen Kathodenmaterialien unter Einhaltung strengster Qualitäts- und Nachhaltigkeitsanforderungen.

Die im Liefervertrag festgelegte Volumenverpflichtung erlaubt wichtige Vorhersehbarkeit und Transparenz entlang der Lieferkette von Elektrofahrzeugen. Dies ermöglicht den Elektrofahrzeugherstellern und ihren Lieferanten, erforderliche Kapazitäten zu planen und zu entwickeln.

„Ich freue mich sehr, dass wir diese Vereinbarung mit Samsung SDI unterzeichnet haben. Sie stellt einen weiteren wichtigen Meilenstein in der konsequenten Umsetzung unserer langfristigen Wachstumsstrategie dar", sagt Marc Grynberg, CEO von Umicore. „Darüber hinaus unterstreicht sie, dass eine nachhaltige Wertschöpfungskette für Batterien immer mehr Gestalt annimmt. Die wichtigsten Akteure der Branche setzen sich schon jetzt intensiv dafür ein, die wachsende Marktdurchdringung mit Elektrofahrzeugen weltweit zu unterstützen." 

Für weitere Informationen wende Sie sich bitte an

Katharina Brodt
Director Communication
Tel. +49 6181 59-6109
katharina.brodt@eu.umicore.com