Umicore spendet über 23.000 Euro an gemeinnützige Vereine in Hanau

Regional website Germany

Der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore setzt seine langfristige und regionale Unterstützung gemeinnütziger Initiativen fort und überreichte bei einer gemeinschaftlichen Spendenübergabe die diesjährige Weihnachtsspende an vier Hanauer Vereine. Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Hanau, die Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten, Sterntaler und der Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe erhielten Spenden in Höhe von 23.800 Euro. Auch in diesem Jahr wurde ein Teil der Spenden durch die eigenen Umicore-Mitarbeitenden im Rahmen eines virtuell organisierten, unternehmensinternen Weihnachtsmarktes gesammelt. Die Spendenübergabe fand unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Gesundheitsmaßnahmen statt.

„Seit vielen Jahren unterstützen wir mit großer Freude das Engagement dieser Initiativen. Dank ihnen kann vielen Menschen in der Region geholfen werden, die auf Unterstützung angewiesen sind“, sagt Dr. Bernhard Fuchs, Vorstand der Umicore AG & Co. KG. „Gemeinsam können wir helfen und bei dieser Spende wissen wir, dass die Unterstützung dort ankommt, wo sie in der Region am nötigsten benötigt wird.“

  

Hilfe für Familien in der Region

Traditionell geht mit 10.000 Euro ein großer Teil der Spendensumme Umicores an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau (ASK) zur Unterstützung der Multifamilientherapie (MFT). Katja Eisert, Einrichtungsleitung familienorientierter Bereich ASK Hanau, und Susanne Högler, Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring ASK Hanau, bedankten sich herzlich für die erneute Spende und freuten sich, Umicore als verlässlichen Partner seit vielen Jahren an der Seite des ASK zu wissen. „Mit der langjährigen Förderung hat Umicore maßgeblich dazu beigetragen, die Multifamilientherapie als festes Therapiekonzept im ASK Hanau zu etablieren. Die diesjährige Spende werden wir dazu nutzen, das Angebot weiter auszubauen, um noch mehr Familien in der Region den Weg aus der sozialen Isolation zu ermöglichen und somit deren Kindern einen geschützten Lebensraum im eigenen Zuhause zu sichern“, sagt Susanne Högler.

Fahrende Intensiveinheit für kleine Patienten

Auch der Verein Sterntaler Hanau, der bereits seit 1991 die Kinderklinik in Hanau unterstützt und mit seinem Einsatz vielen Kindern und deren Familien den Aufenthalt im Klinikum Hanau so angenehm wie möglich gestaltet, wird von Umicore unterstützt. In diesem Jahr nutzt der Verein die Spende über 6.000 Euro, um einen neuen Transportinkubator für die neonatologische Intensivstation anzuschaffen. „Einen solchen benötigt man, um die kleinen Patienten sicher abzuholen und auch, um manchmal Kinder in weiterbehandelnde Kliniken zu verlegen,“ erklärt Christina Sünder-Kuehn, 2. Vorsitzende Sterntaler e.V. „Wir haben aktuell zwei solcher rettungswagentauglichen Modelle, aber davon ist ein Modell in die Jahre gekommen. Da es sich dabei um eine kleine fahrende Intensiveinheit handelt, landen wir hier in einer Preisklasse eines hochpreisigen Sportwagens und freuen uns daher sehr, dass uns Umicore hier wie so oft helfen möchte.“

Gezielte Hilfe im Stadtteil Lamboy-Tümpelgarten

Der Verein Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten hat sich zur Aufgabe gemacht, besonders in der Weihnachtszeit Menschen des Stadtteils, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden, gezielt zu helfen. Für die Jüngeren geschieht dies zumeist über die Kindertagesstätten und Schulen. Ältere Bürger*innen erreicht der Verein in Seniorenwohnheimen und den Stadtteilbüros, in denen viele von ihnen im Laufe des Jahres Rat gesucht haben. Die diesjährige Umicore-Spende über 6.300 Euro fließt vor allem in Dinge das täglichen Bedarfs. „So können wir auch wie im ersten Jahr der Pandemie mittels der herausragenden Spende von Umicore sowie der Unterstützung durch die Bürgerstiftung vielen Familien und Kindern im Stadtteil sowie alleinstehenden Menschen und älteren Ehepaaren für ihre Weihnachtseinkäufe und andere dringende Einkäufe Hilfen zukommen lassen. Auf den Wunschzetteln stehen warme Kleidung, Wäsche, Winter-Bettwäsche, Stiefel, Wolldecken, Lebensmittel und auch etwas Weihnachtsnascherei“, sagt Anne-Dorothea Stübing, geschäftsführende Vorsitzende der Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten.

Die Welt im Kleinen ein bisschen besser machen

Das Engagement des Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2001 kontinuierlich weiterentwickelt. Basis davon ist es, finanzielle Mittel zu generieren, die überall dort eingesetzt werden, wo Not gemildert werden kann. „Deshalb werden wir die diesjährige Weihnachtsspende über 1.500 Euro, die wir von Umicore erhalten haben, für die Unterstützung der Palliativen Patientenhilfe verwenden“, erläutert Sabine Krempel vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe.

©Umicore. v.l.n.r.: Jürgen Scheuermann, ehem. Schulleiter der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS), Sabine Krempel, Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe, Dr. Bernhard Fuchs, Umicore AG & Co. KG, Christina Sünder-Kuehn, 2. Vorsitzende Sterntaler e.V., Anne-Dorothea Stübing, Freunde und Förderer Lamboy-Tümpelgarten, Susanne Högler, Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring ASK Hessen e.V. Hanau u. Wetzlar

Kontakt

Britta Werner

Ansprechpartnerin für Medienanfragen
T: +49 6181 59-4825
E-Mail