Nachhaltigkeitspreis Hanau 2022

Regional website Germany

Am 4. Juli 2022 fand die alljährliche Verleihung des Nachhaltigkeitspreises der Stadt Hanau im Amphitheater in Hanau statt. Umicore hat als Gründungsmitglied erneut den Jurypreis mit einem Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro gestiftet. Der Jurypreis wird an Menschen verliehen, die eine nachhaltige Initiative, kreative Idee oder ein Projekt eingereicht haben, für das bisher das Geld für die Umsetzung fehlte. Mit dem gewonnenen Preisgeld kann es für viele Projekte nun an die Umsetzung gehen.

Der 3. Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro ging an die Ökologische Forschungsstation Schlüchtern in Kooperation mit der Alteburgschule Biebergmünd. Dieses Kooperationsprojekt verfolgt das Ziel, Streuobstwiesenflächen nachhaltig zu pflegen und alte Streuobstsorten durch ein Veredelungsprojekt in der Schule zu erhalten. 

Über den 2. Platz und ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro kann sich in diesem Jahr das Projekt „Nachhaltigkeit in der Gemeinde“ der Alevitischen Gemeinde Hanau und Umgebung e. V. freuen. Bei dieser Initiative geht es darum, Nachhaltigkeit in der Gemeinde zu verankern durch Projekte zur Grüngestaltung des Gemeindeaußengeländes, Bildungsprojekte zu Umweltthemen wie Mülltrennung und Abfallentsorgung sowie Verwendung von Solarenergie und Wärmepumpen unter Einbindung der Gemeindemitglieder und -gruppen. 

Der 1. Platz und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro wurde an das Team des AJOKI Campus übergeben. Der Campus ist ein Projekt, das sich aus mehreren Partnern zusammensetzt, um einen Begegnungs-, Bildungs- und Kulturort an der alten Johanniskirche in Hanau entstehen zu lassen. Dieser Ort soll den Schülerinnen und Schülern der benachbarten Schulen die Möglichkeit bieten, Gemeinschaftsprojekte wie z. B. Foodsharing, Recycling oder der Aufbau einer grünen Oase in der Stadt umzusetzen. Gleichzeitig schafft die VHS dort einen öffentlichen Lern- & Aufenthaltsplatz für alle Interessierte. Durch den AJOKI Campus entsteht ein freier Platz zum Arbeiten, Lernen, Netzwerken, Entspannen, Teilen und Begegnen. Er ist ein sichtbares Zeichen für soziale Verantwortung in der Region. 

„Fünf Jahre ist es nun bereits her, seitdem aus einer Idee aus dem Netzwerk heraus der Nachhaltigkeitspreis ins Leben gerufen wurde. Fünf Jahre, in denen mehr als 100 nachhaltige Ideen, Maßnahmen und Projekte entwickelt wurden, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Hanau und die Region nachhaltiger zu machen. Insgesamt ist das ein großes Engagement, auf das wir alle sehr stolz sein können“, sagte Dr. Bernhard Fuchs zu Beginn in seiner Rede. ​​​​​​​