Umicore verkündet Rekord bei Ergebnis und Cashflows

Regional website Germany

Beachtliches Umsatz- und Ertragswachstum, angetrieben von einer starken operativen Leistung aller Geschäftsbereiche und einem außergewöhnlichen Preisumfeld bei Edelmetallen

Umicore verzeichnete im Jahr 2021 Rekordumsätze und -gewinne, obwohl die weltweite Automobilproduktion in der zweiten Jahreshälfte durch die Halbleiterknappheit stark beeinträchtigt war. Dieses herausragende Ergebnis spiegelt die im Vergleich zum Automobilmarkt deutlich überdurchschnittliche Entwicklung und die hohe operative Effizienz im Geschäftsfeld Catalysis wider, eine erhebliche Nachfrageerholung in wichtigen Endmärkten sowie höhere Umsätze bei Kathodenmaterialien für Elektrofahrzeuge im Geschäftsfeld Energy & Surface Technologies. Auch die solide operative Leistung und ein optimierter Input-Mix im Bereich Recycling beeinflussten das Ergebnis. Das außerordentliche Preisumfeld für Edelmetalle verlieh dem starken Wachstum und der operativen Leistung zusätzlichen Rückenwind und trug zu einer Steigerung um etwa 270 Millionen Euro im Vergleich zum Jahr 2020 bei.

Die Umsätze für das Gesamtjahr wuchsen um 22 Prozent auf 4 Milliarden Euro, während das bereinigte EBIT um 81 Prozent auf 971 Millionen Euro anstieg. Ohne Berücksichtigung der Edelmetallpreiseffekte in Höhe von rund 270 Millionen Euro stieg das bereinigte EBIT um 30 Prozent auf rund 700 Millionen Euro. Der bereinigte Nettogewinn des Konzerns und der bereinigte Gewinn pro Aktie haben sich mit 667 Millionen Euro und 2,77 Euro pro Aktie mehr als verdoppelt. Die Cash Conversion erreichte Rekordwerte mit einem bereinigten EBITDA, das um 56 Prozent auf 1.251 Millionen Euro anstieg, während das Nettoumlaufvermögen um 167 Millionen Euro zurückging und die Investitionsausgaben mit 389 Millionen Euro stabil blieben. Die Nettofinanzschulden wurden um 454 Millionen Euro auf 960 Millionen Euro oder um das 0,77-Fache des bereinigten EBITDA über die letzten zwölf Monate reduziert. Umicore hat erst kürzlich sein erstes nachhaltigkeitsbezogenes Darlehen unterzeichnet.

Bei der Hauptversammlung im April wird für 2021 eine Bruttodividende von 0,80 € pro Aktie vorgeschlagen, von der im August 2021 bereits 0,25 Euro pro Aktie ausgeschüttet wurden.

Ausblick

Umicore erwartet für das Jahr 2022 trotz Kosteninflation erneut eine starke Performance in allen Geschäftsbereichen, vorausgesetzt, dass die geopolitischen Entwicklungen, die Pandemie oder Engpässe in den Lieferketten nicht zu weiteren wesentlichen Störungen der Wirtschaft oder der Geschäftstätigkeit von Umicore führen. Unter der Annahme, dass die aktuellen Metallpreise für den Rest des Jahres bestehen bleiben, würden die Erträge (einschließlich des Effekts aus strategischen Absicherungsgeschäften) weiterhin einen signifikanten Anstieg der Edelmetallpreise gegenüber dem Jahr 2020 enthalten, wenn auch unter dem Betrag von 2021 in Höhe von 270 Millionen Euro.  

Das Geschäftsfeld Catalysis profitiert voraussichtlich weiterhin von seiner starken Marktposition bei Benzinkatalysatoranwendungen in Europa und China sowie dem fortwährenden Ausbau der Brennstoffzellenaktivitäten, auch wenn die Vorhersehbarkeit der Automobilnachfrage aufgrund der anhaltenden Halbleiterknappheit sehr begrenzt ist. Es wird erwartet, dass das bereinigte EBIT etwas unter den Rekordwerten von 2021 liegen wird, da der Rückenwind, von dem das Geschäft in der ersten Hälfte des letzten Jahres profitierte,

wie der Effekt der China-5-Abgasnorm und die Spitzenpreise für Platinmetalle, ausbleibt.

Für das Geschäftsfeld Energy & Surface Technologies erwartet Umicore höhere Umsätze und Erträge im Bereich Rechargeable Battery Materials gegenüber dem Jahr 2021. Unter der Annahme, dass die Geschäftsbereiche Cobalt & Specialty Materials und Metals Deposition Solutions die außergewöhnliche Leistung von 2021 nicht wiederholen, wird für das bereinigte EBIT von Energy & Surface Technologies im Jahr 2022 gegenüber 2021 ein leichter Anstieg prognostiziert. 

Das Geschäftsfeld Recycling profitiert voraussichtlich weiterhin von einem günstigen Angebotsmix und stabilen Volumina im Bereich Precious Metals Refining. Die aktuellen Edelmetallpreise liegen deutlich unter den Höchstständen vom Vorjahr. Davon ausgehend, dass die aktuellen Edelmetallpreise das ganze Jahr über bestehen bleiben, wird für das Geschäftsfeld im Jahr 2022 erneut mit einem starken Ergebnis gerechnet, wenn auch nicht auf dem Rekordniveau von 2021.

Wichtigste Kennzahlen

Umsatz von € 4 Milliarden (+22 %) Bereinigter Nettogewinn (Konzernanteil) von € 667 Millionen und bereinigter Gewinn pro Aktie € 2,77 (+107 %)
Bereinigtes EBITDA von € 1.251 Millionen (+56 %)

Operativer Cashflow von € 1.405 Millionen (€ 603 Millionen in 2020), freier operativer Cashflow von € 989 Millionen (€ 167 Millionen in 2020)

Bereinigtes EBIT von € 971 Millionen (+81 %) Die Investitionsausgaben betrugen € 389 Millionen (€ 403 Millionen in 2020)
EBIT-Bereinigungen i. H. v. - € 75 Millionen Netto-Finanzschulden i. H. v. € 960 Millionen, gegenüber € 1.414 Millionen Ende 2020. Dies entspricht einem Verhältnis von Nettoverschuldung (letzte 12 Monate) zum bereinigten EBITDA von 0,77.
ROCE (Kapitalrendite) von 22,2 % (im Vergleich zu 12,1 % in 2020)

Vorgeschlagene jährliche Bruttodividende von € 0,80, wovon € 0,25 bereits im August 2021 ausgezahlt wurden.

Überlegungen von Mathias Miedreich, seit 4 Monaten an der Spitze Umicores

„Umicore hat ein fest verankertes Ziel und verzeichnet eine Erfolgsbilanz in kontinuierlicher Transformation. Unsere Umicore-Teams sind weltweit mit sehr diversen, ausgesprochen talentierten und hochkompetenten Fachkräften besetzt, die mit großem Einsatz an einer nachhaltigeren Zukunft arbeiten. Mit unseren strategischen Entscheidungen gehen wir grundlegende globale Trends wie den Übergang zu einer umweltfreundlicheren Mobilität und einer Kreislaufwirtschaft an.

Die Komplementarität unserer Aktivitäten hat sich als echter Wettbewerbsvorteil erwiesen. In den Bereichen Energy & Surface Technologies und Catalysis versorgen wir den Automobilmarkt, indem wir die Elektrifizierung im großen Maßstab ermöglichen und Spitzentechnologien für saubere Verbrennungsmotoren anbieten. Durch unsere Recyclingaktivitäten schließen wir den Materialkreislauf sowohl bei uns, als auch bei unseren Kunden mithilfe eines einzigartigen, nachhaltigen und zirkulären Ansatzes, der angesichts der Rohstoffknappheit in der heutigen Welt weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Bei der Vorbereitung Umicores auf das nächste Wachstumskapitel haben wir bereits erhebliche Fortschritte gemacht und werden unsere marktführenden Positionen in den verschiedenen Wertschöpfungsketten weiter stärken. Gleichzeitig arbeiten wir an der strategischen Ausrichtung Umicores bis zum Jahr 2030. Und ich freue mich darauf, auf dem bevorstehenden Umicore Capital Markets Day am 22. Juni über unsere Ambitionen zu sprechen.“

 

Ausgestaltung der zukünftigen Umicore-Strategie und Capital Markets Day am 22. Juni 2022 

Umicore legt den Strategieplan zum weiteren Ausbau der Marktführerschaft in den Bereichen Materialen für saubere Mobilität und Recycling sowie seinen bahnbrechenden Nachhaltigkeitsansatz dar. Das übergeordnete Ziel ist, einen herausragenden Wert für die Stakeholder des Unternehmens zu schaffen und zu einer nachhaltigeren Zukunft für alle beizutragen.

Beim Capital Markets Day wird das Management Board Umicores folgendes erläutern:

  • Einschätzungen zu den Wachstumsprognosen in den Schlüsselmärkten Umicores, insbesondere mit Blick auf die erwarteten Umstellungen der Antriebssysteme in der Automobil- und Transportindustrie.
  • Umicores Absicht und Bereitschaft, das prognostizierte exponentielle Nachfragewachstum nach wiederaufladbaren Batteriematerialien für Elektrofahrzeuge zu nutzen und gleichzeitig nachhaltige Renditen zu erzielen.
  • Das Wertschöpfungspotenzial der Aktivitäten Umicores im Bereich Automotive Catalysts im nächsten Jahrzehnt vor dem Hintergrund rückläufiger Volumina bei Verbrennungsmotoren.
  • Die Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke der Geschäftsbereiche Umicores, einschließlich Precious Metals Refining, unter weniger günstigen Metallpreisbedingungen.
  • Umicores Anspruch und Vorhaben, das Wachstum der nächsten Welle nachhaltigkeitsorientierter Märkte wie Brennstoffzellenkatalysatoren und Batterierecycling zu nutzen.
  • Die Initiativen Umicores, um die Position als Branchenführer in Sachen Nachhaltigkeit, Technologie und operativer Exzellenz zu sichern.
  • Update zur Umsetzung der ehrgeizigen Let's go for Zero-Nachhaltigkeitsstrategie.

Weitere Informationen zur Veröffentlichung der Ergebnisse des Jahres 2021 finden Sie unter

https://www.umicore.com/en/investors/

Hinweis: Alle Verweise auf den Umsatz in diesem Dokument beziehen sich auf den Umsatz ohne Metalle (alle Umsatzbestandteile abzüglich des Wertes der zugekauften Metalle).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Britta Werner

Ansprechpartnerin für Medienanfragen
T: +49 6181 59-4825
E-Mail