Umicore stellt „Umicore 2030 – RISE“ vor, die neue Strategie zur Beschleunigung des wertschöpfenden Wachstums

Regional website Germany

Umicore stellt „Umicore 2030 – RISE“ vor, die neue Strategie zur Beschleunigung des wertschöpfenden Wachstums

Umicore hält heute ab 10:00 Uhr einen Capital Markets Day für Investoren und Analysten ab. Die Veranstaltung findet in London statt und wird auch per Live-Webcast übertragen. Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich den Stream anschauen: Umicore Capital Markets Day.

Chief Executive Officer Mathias Miedreich wird zusammen mit dem Management Board die neue Strategie Umicores vorstellen: „Umicore 2030 – RISE“.

Die Strategie stützt sich auf die folgenden Schlüsselelemente:

  • Kontinuität auf dem strategischen Weg Umicores durch den weiteren Ausbau der Führungsposition bei Materialien für saubere Mobilität und Recycling, die im Rahmen der Strategie „Horizon 2020“ erreicht wurden.
  • Die Strategie wird von starken Megatrends angetrieben, insbesondere von der zunehmenden Beschleunigung hin zu einer umweltfreundlicheren Mobilität, die bis zum Jahr 2030 voraussichtlich zu einer Verdreifachung des von Umicore adressierbaren Mobilitätsmarktes führen wird.
  • Im Mittelpunkt der Strategie steht ein einzigartiges Wertversprechen, ein zuverlässiger Transformationspartner für die Kunden zu sein, der sie auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit unterstützt.
  • Umsetzung der Strategie und Ausweitung der Maßnahmen auf der Grundlage der vier Pfeiler von RISE (Reliable Transformation Partner, Innovation & Technology Leader, Sustainability Champion, Excellence in Execution).
  • Profitables Wachstum mit konstanter Wertschöpfung bis zum Jahr 2030 und darüber hinaus.

 

„Unsere Strategie ‚Umicore 2030 – RISE‘ baut auf unserer bewährten Fähigkeit auf, Megatrends aufzugreifen, auf unserer starken Marktposition, unserer Technologieführerschaft und unserer Organisationsexzellenz. Das wird es uns ermöglichen, ein nachhaltiges und rentables Wachstum zu beschleunigen und ein Nettoempfänger der sich verändernden Welt zu sein, insbesondere der sich rasch beschleunigenden Transformation der Mobilität. 

Im Einklang mit unserer Vision für nachhaltiges Wachstum bauen wir weiterhin auf unserem klaren Ziel auf, ‚Materialien für ein besseres Leben‘ zu produzieren – durch Geschäftsaktivitäten, die dazu beitragen, einen gesünderen Planeten sowie eine gesündere Gesellschaft zu gestalten und gleichzeitig unseren Stakeholdern einen nachhaltigen Wert zu bieten.“

Mathias Miedreich, CEO von Umicore

Umicore wird von der sich verändernden Welt netto profitieren

Die Transformation in der Mobilität beschleunigt sich und es wird erwartet, dass sich die Umstellung auf eine umweltfreundlichere Mobilität bis zum Jahr 2030 verdreifacht. Durch ein komplementäres Portfolio und die Präsenz in allen Antriebstechnologien ist Umicore in einer einzigartigen Position, um diese Wachstumschance zu nutzen.

Vor diesem Hintergrund werden Umicores Aktivitäten im Bereich Rechargeable Battery Materials ein rentables Wachstum erzielen, indem dieser sich auf die Verstärkung und den weiteren Ausbau der Präsenz in den Schlüsselregionen konzentriert. In Europa wird Umicore seinen First-Mover-Vorteil durch langfristige Kundenpartnerschaften und den weiteren Ausbau der regionalen Präsenz entlang der Kathodenmaterial-Wertschöpfungskette vorantreiben. Auf der Grundlage laufender Kundenqualifikationen bereitet sich Umicore darauf vor, bis Ende 2025 eine regionale Präsenz in Nordamerika entlang der Kathodenmaterial-Wertschöpfungskette aufzubauen. Gleichzeitig wird Umicore die Position in Asien durch breiter gefächerte Kunden- und Plattformengagements stärken. Die im Laufe des Zeitraums geplanten Investitionen werden dem Bereich Rechargeable Battery Materials ermöglichen, im Jahr 2030 eine bereinigte EBITDA-Marge von etwa 20 Prozent zu erreichen. Umicore rechnet damit, in diesem Geschäftsbereich kurz nach dem Jahr 2026 mehr als seine Kapitalkosten zu generieren und danach steigende Erträge zu erzielen.

Basierend auf einem starken Technologieportfolio ist Umicores Geschäftsbereich Automotive Catalysts gut positioniert, um die bevorstehende Marktwertspitze zu nutzen und den Unternehmenswert durch eine kontinuierliche Konzentration auf Prozesseffizienz und operative Flexibilität zu maximieren. Der Geschäftsbereich hat das Potenzial, zwischen dem Jahr 2022 und 2030 einen freien Cashflow von ca. 3 Milliarden Euro zu erwirtschaften, mit einer bereinigten EBITDA-Marge von ca. 20 Prozent über den gesamten Zeitraum hinweg. Im Geschäftsbereich Fuel Cell Catalysts wird Umicore seine führende Technologie- und Marktposition bei PEM (Polymerelektrolyt)-Brennstoffzellenkatalysatoren einsetzen, um das Wachstum der wasserstoffbasierten Mobilität zu nutzen. Um der wachsenden Kundennachfrage gerecht zu werden, wird Umicore seine Massenproduktionskapazitäten für PEM-Katalysatoren durch eine Investition in ein neues Werk in China erweitern, das im Jahr 2024 in Betrieb genommen werden soll. Dieses Werk wird bis dahin die größte Brennstoffzellenkatalysatoranlage der Welt sein. 

Als Vorreiter im Recycling von Batterien und durch seine differenzierende Pyro-Hydro-Technologie ist der Geschäftsbereich Battery Recycling Solutions in diesem Markt einzigartig positioniert. Basierend auf der wachsenden Kundennachfrage wird Umicore die Kapazitäten im Bereich des Batterierecyclings in Europa erheblich ausbauen, während eine Expansion in Nordamerika derzeit geprüft wird. Der strategische Plan sieht eine Investition von ca. 500 Millionen Euro in eine Batterierecyclinganlage im großen Maßstab mit einer Kapazität von 150 kT vor, in der die neueste Entwicklung von Umicores Pyro-Hydro-Flowsheet eingesetzt wird. Nach der Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 2026 wird Umicore voraussichtlich das erste Unternehmen in Europa sein, das die gesamte Kathodenmaterial-Wertschöpfungskette in großem Maßstab abdeckt und damit einen wichtigen Beitrag zum Ziel der Europäischen Union leistet, ein nachhaltiges und kreislauforientiertes Ökosystem für Elektroautobatterien in Europa zu schaffen.

Die Business Unit Precious Metals Refining wird durch die führende Rolle im nachhaltigen und komplexen Recycling weiterhin nachhaltige Werte mit EBITDA-Margen von über 35 Prozent schaffen und auch bei normalisierten Platingruppenmetallpreisen weiterhin erhebliche Cashflows generieren.  

Finanzielle Ambitionen der Gruppe: nachhaltige Wertschöpfung durch ein ausgewogenes Verhältnis von Wachstum, Rendite und Cashflow im Rahmen des Plans

  • Potenzial, die Einnahmen bis zum Jahr 2030 mehr als zu verdoppeln[1].
  • Bereinigte EBITDA-Margen > 20 Prozent im gesamten Zeitraum.
  • Renditen über den Kapitalkosten während des gesamten Plans, mit dem Ziel von 15 Prozent ROCE bis zum Jahr 2030.
  • Gestaffelte Investitionen in Höhe von ca. 5 Milliarden Euro zwischen den Jahren 2022 und 2026, wobei der Großteil auf Battery Recycling und Rechargeable Battery Materials entfällt, vorbehaltlich wertschöpfender Vereinbarungen.
  • Attraktive Generierung von freiem Cashflow auf Konzernebene in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts.

 Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Eine der Säulen in Umicores „Let's go for zero“-Nachhaltigkeitsambitionen ist ein Plan zur Minimierung der Auswirkungen der Unternehmensaktivitäten auf das Klima. Neben dem kürzlich bekannt gegebenen Ziel, bis zum Jahr 2035 Netto-Null-THG-Emissionen in Scope 1 und 2 zu erreichen, setzt sich Umicore nun auch ein ehrgeiziges Ziel für die Scope 3-Emissionen, um die Dekarbonisierung in der Wertschöpfungskette voranzutreiben: Eine 42 prozentige Verringerung von CO2 e/Tonne der eingekauften Materialien bis 2030.


Seien Sie live dabei – Umicore Capital Markets Day 2022 

Datum: Mittwoch, 22. Juni 2022

Uhrzeit: 10:00 CEST

Klicken Sie hier, um sich für den Webcast zu registrieren

 

Für die Fragen und Antworten werden die Teilnehmer*innen die Möglichkeit haben, während der Veranstaltung schriftliche Fragen direkt über die Webcast-Plattform zu stellen. Es wird nicht möglich sein, Fragen per Telefon zu stellen.

Die Präsentationen des Umicore Capital Markets Day werden am 22. Juni 2022 auf der Website des Capital Markets Day unter https://capitalmarketsday.umicore.com/en/agenda/ veröffentlicht.

---

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind, einschließlich Aussagen über Umicores Pläne, Ziele, Erwartungen und Absichten. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder Eventualitäten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten, geschätzten oder prognostizierten Ergebnissen abweichen. Die Leser*innen werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bekannte und unbekannte Risiken beinhalten und erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle Umicores liegen. Infolgedessen übernimmt weder Umicore noch irgendeine andere Person die Verantwortung für die Richtigkeit dieser zukunftsgerichteten Aussagen.

 
[1] Unter der Annahme einer allmählichen Normalisierung der Platingruppenmetallpreise und stabiler durchschnittlicher Batteriemetallpreise im Jahr 2021

 

Investors Relations

Eva Behaeghe

T: +32 2 227 70 68
E-Mail

Adrien Raicher

T: +32 2 227 70 68
E-Mail

Evelien Goovaerts

T: +32 2 227 78 38
E-Mail

Media Relations

Marjolein Scheers

T: +32 2 227 71 47
E-Mail

Caroline Jacobs

T: +32 2 227 7129
E-Mail

Britta Werner

Ansprechpartnerin für Medienanfragen
T: +49 6181 59-4825
E-Mail