Umicore erhält SBTi-Validierung für die Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bis 2030

Regional website Germany

Umicore gibt bekannt, dass die Science Based Target Initiative (SBTi) die Zwischenziele des Konzerns für die Reduzierung der Treibhausgase bis zum Jahr 2030 als wissenschaftlich fundiert und im Einklang mit dem Pariser Abkommen der Vereinten Nationen zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 oder deutlich unter 2 Grad Celsius in diesem Jahrhundert bestätigt hat.

Mit dem SBTi wurden die kurzfristigen Ziele Umicores für das Jahr 2030 validiert, die Treibhausgasemissionen in Scope 1 und 2 um 50 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2019 zu senken und die CO2-Emissionen in Scope 3 um 42 Prozent pro Tonne eingekaufter Materialien zu reduzieren. Scope 1 bezieht sich auf die direkten Emissionen aus den Tätigkeiten Umicores an den weltweiten Standorten. Scope 2 bezieht sich auf den Kauf von Energie, in Umicores Fall hauptsächlich Strom und Scope 3 sind die Emissionen, die in der gesamten Wertschöpfungskette entstehen.

Umicores kurzfristigen Treibhausgasziele sind Teil der ambitionierten und transformative Wachstumsstrategie des Konzerns 2030 RISE des Konzerns sowie der längerfristigen Verpflichtung von Let's go for Zero, im Jahr 2035 netto null Emissionen zu erreichen. 

"Wir sind stolz auf die unabhängige Validierung des SBTi, dass unsere kurzfristigen Treibhausgasziele im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen. Für uns unterstreicht dies die Bedeutung unserer miteinander verknüpfte Nachhaltigkeits- und Wachstumsstrategie für die Begrenzung der verheerenden Auswirkungen des Klimawandels.

Es ist keine leichte Aufgabe, unsere ehrgeizigen Ziele zur Halbierung unserer Emissionen zu erreichen und gleichzeitig die Aktivität bis zum Jahr 2030 deutlich zu steigern. Aber diese Anerkennung wird unserer Innovation, unserem Wettbewerbsvorteil und unserer Zuverlässigkeit gegenüber unseren Kunden und anderen Stakeholdern bei unserer Mission, die Wertschöpfungskette für Batterien zu dekarbonisieren und eine wirklich saubere Mobilität zu erreichen, weiteren Auftrieb geben."

Mathias Miedreich, CEO von Umicore

"Bei der Bekämpfung des Klimawandels ist keine Zeit zu verlieren. Umicore ist ein Vorreiter und Champion im Bereich Nachhaltigkeit und diese wissenschaftlich fundierten Ziele werden unsere Maßnahmen weiter vorantreiben, um die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren und unseren positiven Beitrag zur Gesellschaft zu maximieren", sagte Géraldine Nolens, Executive VP, ESG und Chief Legal Counsel.

The SBTi, a partnership between CDP, World Resources Institute (WRI), the WWF, and the UN Global Compact, provides robust target-setting methods and guidance for businesses to set science-based targets to reduce greenhouse gas emissions. Targets are science-based when they are in line with what the latest climate science deems necessary to meet the goals of the Paris Agreement.

Die Initiative Science-Based Target (SBTi) ist eine Partnerschaft zwischen dem CDP, dem World Resources Institute (WRI), dem WWF und dem UN Global Compact. Sie bietet solide Zielsetzungsmethoden und Anleitungen für Unternehmen, um wissenschaftlich fundierte Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen festzulegen. Ziele sind wissenschaftlich fundiert, wenn sie mit den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft übereinstimmen, die zur Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens erforderlich sind.

Kontakt

Britta Werner

Britta Werner

Ansprechpartnerin für Medienanfragen
T: +49 6181 59-4825
E-Mail

Investor Relations

Eva Behaeghe

Eva Behaeghe

T: +32 2 227 70 68
E-Mail
Adrien Raicher

Adrien Raicher

T: +32 2 227 74 34
E-Mail