13 Dec 2018

Änderungen in Umicores Vorstand

Der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore hat heute bekannt gegeben, dass Pascal Reymondet, Executive Vice President Catalysis, wie geplant am 31. Januar 2019 in den Ruhestand gehen wird.

Reymondet trat 1989 in die Degussa ein und kam 2003 im Zuge der Übernahme der Precious Metals Group (frühere Degussa-Edelmetallsparte) durch Umicore in den Vorstand des Unternehmens. Im Jahr 2012 übernahm er die Verantwortung für das Geschäftsfeld Catalysis, dessen Geschäftsbereiche ihren Hauptsitz am Standort Hanau haben. Unter seiner Führung hat der Geschäftsbereich Automotive Catalysts sein Technologieangebot in mehreren Anwendungssegmenten erheblich erweitert und verstärkt. Der Bereich ist jetzt sehr gut positioniert, um von einem beträchtlichen weiteren Wachstum zu profitieren, da auf der ganzen Welt neue, strengere Emissionsnormen eingeführt werden. Gleichzeitig hat Reymondet die strategische Entwicklung des Geschäftsbereichs Precious Metals Chemistry vorangetrieben und ihn auf ein deutliches Wachstum bei Anwendungen wie Brennstoffzellen und metallorganischen Metallen vorbereitet.

Nachfolger von Pascal Reymondet als Executive Vice President Catalysis ist Dr. Ralph Kiessling.

Kiessling ist 53 Jahre alt, deutscher Staatsbürger und derzeit Senior Vice President Operations von Automotive Catalysts. Er kam 1995 zur Degussa und hatte nacheinander Führungsfunktionen in Produktion, Verfahrenstechnik und Engineering inne, davon fünf Jahre lang in China. 2012 zog er nach Indien, wo er den Aufbau von Umicores Autoabgaskatalysatorwerk verantwortete und die Aktivitäten in der Region leitete, bevor er 2015 als Vice President Operations nach Deutschland zurückkehrte. Kiessling hat im Laufe der Jahre einzigartige und internationale operative Erfahrung gesammelt. Er hat in Chemieingenieurwesen an der Universität Erlangen promoviert.

Marc Grynberg, CEO von Umicore, erklärt zu den Veränderungen: "Ich werde Pascal Reymondets scharfe Einsichten und große Erfahrung im operativen Geschäft vermissen. Ich möchte ihm für sein bemerkenswertes Engagement und seinen Beitrag zu Umicores Erfolg danken und ihm alles Gute in seinem Ruhestand wünschen. Gleichzeitig freue ich mich darauf, Ralph Kiessling im Executive Committee zu begrüßen, das von seinen operativen Kenntnissen und seinem technologischen Hintergrund profitieren wird."