Energieelektroniker/in Betriebstechnik

Inhalt und Ablauf

Auch in unserem Alltag läuft heute schon fast alles elektronisch. Und wenn die Elektronik ausfällt, dann läuft gar nichts. So ist das auch in der Chemiebranche. Deshalb sind die Energieelektroniker/innen für Betriebstechnik oft der Retter in der Not, damit die Anlagen störungsfrei laufen. Ihr Einsatzgebiet ist also umfangreich und äußerst interessant - und Sie werden überall gebraucht.

Bei Umicore lernen Sie:

  • Messen von physikalischen und elektrischen Größen
  • Schalt- und Funktionspläne lesen, inspizieren und verbessern
  • Systeme entwickeln, zusammenbauen und programmieren
  • Testsysteme und Diagnosesoftware anwenden
  • Untersuchungsergebnisse auswerten und dokumentieren
  • Qualitätssicherung und  Arbeitssicherheit beachten

Schulabschluss

Sie haben mindestens einen guten Hauptschulabschluss.

Anforderungen

Manchmal erfordert das Lösen elektronischer Probleme viel Geduld und Durchhaltevermögen. Wenn Sie auch diese Voraussetzungen mitbringen, bewerben Sie sich:

  • Gute Mathematikkenntnisse
  • Manuelles Geschick
  • Interesse an technischen und physikalischen Zusammenhängen
  • Sorgfältiges und konzentriertes Arbeiten
  • Spaß an Teamarbeit

Ausbildungsdauer

Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Bei guten schulischen und betrieblichen Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich. Die zuständige Industrie- und Handelskammer und der Betrieb müssen zustimmen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Industriemeister/-in IHK
  • Techniker/-in
  • FH-Studium

Besonderheiten

Arbeit "unter Strom"

Jeden Tag werden Sie mit elektrischem Strom zu tun haben. Da heißt es aufpassen, dass alles richtig verschaltet ist.

Ausbildungsstandorte

Pforzheim