08 May 2017

Umicore erweitert Kapazität für Kathodenmaterialien

Der Recycling- und Materialtechnologiekonzern Umicore gab heute ein Investitionsprogramm in Höhe von € 300 Millionen zwischen 2017 und 2019 bekannt, um seine Produktion von Nickel-Mangan-Kobalt (NMC)-Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien weiter zu steigern. NMC ist das bevorzugte Kathodenmaterial für wiederaufladbare Batterien in elektrifizierten Fahrzeugen und die weltweite Nachfrage wächst rasant. Die Nachfrage nach Umicores NMC-Materialien übertrifft die des Marktes signifikant und die erhöhte Kapazität wird dem Unternehmen ermöglichen, die zunehmenden Kundenaufträge zu bedienen. Die Investition wird Umicore auch erlauben, der wachsenden Nachfrage nach seinen proprietären Hochenergie-LCO (Lithium-Kobalt-Oxid)-Kathodenmaterialien gerecht zu werden, die in hochwertiger Unterhaltungselektronik zum Einsatz kommen.

Das Programm beinhaltet zusätzliche Investitionen in Cheonan (Südkorea) und Jiangmen (China) und es wird erwartet, dass die ersten Produktionslinien Ende 2018 in Betrieb genommen werden. In Kombination mit der im letzten Jahr bekannt gegebenen Investition in Höhe von € 160 Millionen wird dies bis 2020 zu einer mehr als sechsfachen Kapazitätssteigerung im Vergleich zu 2015 führen.

Umicores NMC-Kathodenmaterialien sind Schlüsselelemente der Batterietechnologie, um die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu erhöhen und sie erschwinglicher zu machen. Die seit zwanzig Jahren gesammelte Expertise des Unternehmens in Batteriematerialien, seine frühe Qualifizierung für transportable Anwendungen, sein umfangreiches Portfolio an geistigem Eigentum und seine unerreichte Fähigkeit zur Produktionserweiterung haben es zu einem Marktführer in diesem Bereich gemacht.

Marc Grynberg, CEO bei Umicore, erklärt: "Ausmaß und Umfang der Investitionen unterstreichen sowohl Umicores Marktführerschaft bei Materialien für saubere Mobilität, als auch unser Engagement, das schnelle Wachstum unserer Kunden zu unterstützen. Es ist belohnend, dass unsere strategischen Entscheidungen jetzt beginnen, Früchte zu tragen und wir freuen uns über die Aussichten für unser Geschäft."

Hinweis an die Redaktion:

Umicores CEO Marc Grynberg hält heute um 14 Uhr eine Telefonkonferenz, um Ihre Fragen zu beantworten. Zugang zur Telefonkonferenz erhalten Sie über folgenden Link: http://edge.media-server.com/m/p/ganhetru oder diese Einwahlnummer: +49(0)89 2030 31217.

Bitte wählen Sie sich fünf bis zehn Minuten vor Beginn unter Nutzung der Besprechungsnummer 9212227 ein. Bitte nennen Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Unternehmen, bevor Sie der Telefonkonferenz beitreten.

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Um mehr über die Cookies und darüber, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können, zu erfahren, lesen Sie sich bitte unsere Nutzungsbedingungen und die Datenschutz- und Cookierichtlinie durch. Mit Annahme stimmen Sie den Bedingungen und Richtlinien zu.

Stets aktiv
Notwendige Cookies
Notwendige Cookies werden für die Website benötigt, so dass diese wie von Umicore beabsichtigt funktioniert. Notwendige Cookies identifizieren Sie nicht als Einzelperson. Sollten Sie sie nicht akzeptieren, funktionieren ggf. einige Funktionen der Website nicht richtig.
Ein
Aus
Analyse-Cookies
Analyse-Cookies helfen Umicore, die Website zu verbessern, indem sie Benutzerdaten sammeln. Analyse-Cookies identifizieren Sie nicht als Einzelperson und alle Benutzerdaten, die von Analyse-Cookies gesammelt werden, sind zusammengefasst und anonym.